Elektroakustikverfahren

Bei der Fa. Gemmer kommen verschiedene Akustikgeräte zum Einsatz, ausnahmslos von der Fa. Sewerin. Sie verfügen über eine Abtastspitze, Bodenmikrofon und einem mit entsprechenden Filtern einstellbares Grundgerät.

Mittels Abtastspitze ist an den Abgängen / Durchbrüchen von Leitungen, an Eckventilen, an Brausearmaturen etc. die Signalabnahme möglich. Die Geräusche verstärken sich sofern man sich einer Quelle vom Strömungsgeräusch annähert. Weiter verfügbar ist ein Bodenmikrophon mit dem Geräusche im Estrich verfolgt / eingegrenzt werden können.

Erfahrungsgemäß macht der Einsatz dieser Technik oftmals nur einen Sinn, wenn ein an Messeinrichtungen sichtbarer Druckverlust sowohl mit Wasser als auch mit Druckluft / Gas reproduzierbar ist. Es wird immer ein nachvollziehbar austretendes Medium benötigt, welches beim Austritt Strömungsgeräusche verursacht.